Marktplatz Sicherheit

Zum Auftakt der zwanzigsten Runde stellen wir mal in eigener Sache die Jubiläums-Frage „Wie schätzen Sie den „Marktplatz Sicherheit“ ein?“

Im Interview mit:

  • Michael Metz · Betriebsleiter Security (Bereich Süd) der ISS Communication Service GmbH,
  • Dirk Dernbach · Geschäftsführer der SECURITAS Sport & Event GmbH & Co. KG,
  • Bernd M. Schäfer · Geschäftsführender Gesellschafter der Atlas Versicherungsmakler für Sicherheits- und Wertdienst GmbH,
  • Peter Haller · Geschäftsführender Gesellschafter der All Service Sicherheitsdienste GmbH,
  • Isabelle Dichmann · Leiterin des Trainingszentrums der WISAG Sicherheit & Service Trainings GmbH,
  • Ralf Philipp · Leiter Marketing & Geschäftsentwicklung der CMD – Sicherheit und Dienstleistungen GbmH & Co. KG,
  • Gero Dietrich · Geschäftsführer der Vereinigung für die Sicherheit der Wirtschaft e.V. (VSW),
  • Stefan Wegerhoff · Geschäftsführender Gesellschafter der SAW – Bildungszentrum NRW GmbH,
  • Julia Al Fawal · Geschäftsführerin der ToSa Security & Service GmbH & Co.KG.


Eine kurze Einleitung:

Der „Marktplatz Sicherheit“ ist seit gut zwei Jahren online. Wie kein anderes Informationsportal für das Sicherheitsgewerbe bringt es Sicherheits-Dienstleister, ihre Kunden und Zulieferer online zusammen, bündelt Nachrichten und greift in Interviews, Videos, Podcasts und anderen redaktionellen Formaten aktuelle Diskussionen auf. Besonders populär ist die „Frage in die Runde“, bei der auch Sie regelmäßig zu aktuellen Themen Stellung beziehen. Diesmal geht sie in die 20. Runde – ein kleines Jubiläum. Aus diesem Anlass fragen wir mal in eigener Sache: Wie schätzen Sie den „Marktplatz Sicherheit“ ein?

Dirk Dernbach

Geschäftsführer der SECURITAS Sport & Event GmbH & Co. KG
Weiter so!
Grundsätzlich finde ich alle Möglichkeiten gut, sich über bestimmte Fachthemen zu informieren. Wenn dies dann auch noch so kompetent umgesetzt wird wie beim „Marktplatz Sicherheit“ – umso besser. Zwei Jahre auf dem Markt bedeutet jedoch auch, dass man sich noch in den Kinderschuhen befindet und Luft nach oben für Verbesserungen vorhanden ist. Ich bin aber sicher, dass die „Macher“ hier auch die Trends ausfindig machen und sich entsprechend aufstellen. Ich persönlich bin ja nun in die „Frage in die Runde“ involviert, was ich auch mit Interesse lese, um mich über die Ansichten der Kollegen/innen auf dem Laufenden zu halten. Hier würde ich mich ganz allgemein freuen, wenn man öfter seine eigene Meinung und nicht die seines Arbeitgebers vertritt. Aber ansonsten – weiter so!

Isabelle Dichmann

Leiterin des Trainingszentrums der WISAG Sicherheit & Service Trainings GmbH
Hier spiegelt sich die Vielfalt der ganzen Branche
Am „Marktplatz Sicherheit“ gefällt mir besonders, dass es die erste Plattform ist, die zeigt wie vielfältig unsere Branche ist. Hier findet jeder, der sich mit der privaten Sicherheitswirtschaft beschäftigt, interessante Informationen für seinen Bereich – und das Ganze gebündelt auf einer Website. Die Plattform dient dem Austausch und zeigt zum Beispiel bei der „Frage in die Runde“ unterschiedliche Meinungen zu aktuellen Themen auf. Ich denke, dass der „Marktplatz Sicherheit“ dazu beiträgt, unsere Branche realistischer und attraktiver darzustellen. Damit wir die Möglichkeit haben, Bewerbern noch einen besseren Eindruck von den vielfältigen Tätigkeiten und Einsatzgebieten geben zu können, wäre es toll, wenn alle Berufsfelder über den „Marktplatz Sicherheit“ vorgestellt werden. So würden sich auch Sicherheitsmitarbeiter noch stärker auf der Plattform wiederfinden, und die Seite wäre wirklich für jeden Beteiligten in der Branche ein Mehrwert!

Gero Dietrich

ehemaliger Geschäftsführer der Vereinigung für die Sicherheit der Wirtschaft e.V. (VSW)
Eine umfangreiche Info-Plattform
„Marktplatz Sicherheit“ stellt aus unserer Sicht ein sinnvolles Informationsmedium dar, das umfangreich über aktuelle Themen rund um das Marktsegment der Sicherheits-Dienstleistungen informiert. Interessierte finden hier im Service-Bereich neben allgemeinen Brancheninformationen unter anderem auch Tarifübersichten und ein umfassendes Lexikon. Zudem werden Stellenangebote sowie Ausschreibungen aufgelistet. Bereits aufgrund dessen ist „Marktplatz Sicherheit“ unserer Auffassung nach durchaus einen „Besuch“ wert. Unabhängig hiervon ist die Relevanz der Plattform für die jeweiligen Nutzer entsprechend hoch. Die „Frage in die Runde“ ist neben den Interviews ein weiteres redaktionelles Angebot, das in jedem Fall lesenswert ist. Losgelöst vom Umstand, dass die VSW Teil dieser Runde ist, sind die hier aufgegriffenen Themen oftmals tagesaktuell. Wobei eine gewisse Polarisierung wohl redaktionell erwünscht ist. Dies kommt allerdings nicht immer der eigentlichen Fragestellung zugute. Dessen ungeachtet ist es aber auch gerade die Auswahl der verschiedenen Meinungen, die diesen Themenbereich interessant werden lässt. Die teils sehr unterschiedlichen Sichtweisen der einzelnen Antwortenden machen unserer Ansicht nach insoweit den Charme aus, den die „Frage in die Runde“ mit sich bringt. Daher freuen wir uns auf die zukünftigen Fragen!

Julia Al Fawal

Geschäftsführerin der ToSa Security & Service GmbH & Co.KG
Das gut informierte Eichhörnchen ist vom PC nicht mehr wegzudenken
„Marktplatz Sicherheit“ – ein Ort, an dem man sich tummeln kann, um den neuesten „heißen“ Gesprächsstoff des Sicherheitsgewerbes auszutauschen. Ich persönlich finde, dass das eine tolle Idee ist. Die Website (und neuerdings auch App) hat sich im vergangenen Jahr von einer überschaubaren Seite, auf der man ein paar News erfahren konnte, zu einer richtigen Informationsquelle entwickelt. Super schnell erhält man zum Beispiel einen Überblick über die Tariflöhne der einzelnen Bundesländer. Ebenso werden Entscheidungen und Entwicklungen in der Sicherheitsbranche tagesaktuell dargestellt, sodass auch diejenigen, die nicht den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen und sich mit dem Sicherheitsgewerbe beschäftigen, up-to-date sind. Durch den „Marktplatz“ hat wohl schon so mancher Mitarbeiter mehr über seine Rechte erfahren. Lediglich den Bereich „Forum“ finde ich derzeit noch zu undurchsichtig und die Themenauswahl dort wenig ansprechend. Ich muss sagen, ich freue mich, einen kleinen Stand auf dem „Marktplatz Sicherheit“ in Form der „Frage in die Runde“ betreiben zu dürfen – und Eure Auswahl an Fragen hat mich das eine oder andere Mal schon arg zum Grübeln gebracht. Für mich ist das gut informierte Eichhörnchen auf jeden Fall nicht mehr von meinem PC wegzudenken.

Peter Haller

Geschäftsführender Gesellschafter der All Service Sicherheitsdienste GmbH
Eine Bereicherung
Unsere Meinung ist, dass so eine Plattform richtig für die Branche ist. Informationen aus erster Hand zu erhalten, die auch neutral sind, bereichert unsere Branche. Die Erreichbarkeit, die Sichtbarkeit dieser Plattform sollte einfach zugänglich für Interessierte sein. Wir wünschen dem Team weiterhin viel Erfolg!

Michael Metz

Niederlassungsleiter Rhein-Main & Niederlassung Süd bei Apleona Security Services
Hilft bei der Orientierung
Eine Plattform wie „Marktplatz Sicherheit“ vereint die Sicherheitsbranche und führt zu einem einheitlichen Auftritt. Hier geht es nicht darum, dass jeder die gleiche Meinung haben oder die Meinung aus zum Beispiel der „Frage in die Runde“ übernehmen soll. Aber es hilft, sich entsprechend in den jeweiligen Themenfeldern orientieren zu können und über aktuelle Nachrichten gut informiert zu sein. Eine Idee hätte ich Mit Blick auf die „Frage in die Runde“: Drei Themen werden vorgeschlagen und die Leser können darüber abstimmen, welches aufgegriffen werden soll.

Weitere Fragerunden

Zum Auftakt der zweiunddreißigsten Runde stellen wir die Frage: „Wie sollte das Outfit von seriösen Fachkräften des heutigen Sicherheitsgewerbes sein?“...
Zum Auftakt der dreizehnten Runde stellen wir die Frage “Ist eine Beleihung von Sicherheitsmitarbeitern, wie in der Schweiz, grundsätzlich anstrebenswert?...
Zum Auftakt der sechsundzwanzig Runde stellen wir die Frage “Mit welchen Argumenten überzeugen Sie Schulabgänger, dass sie unbedingt Sicherheits-Fachkraft werden...